Kabinentrolley

schwule Geschichte

Beschreibt die feucht, freizügige Aufstiegsfeier eines U15-Fußballvereins... Fortsetzung auf Nachfrage
Joris tanzte in Unterhose durch Kabine und fing eine Bolognese an. Aufstieg! Meisterschaft! Recht schnell schlossen sich alle an und bald waren wir ein wilder, halbnackter Haufen. Im Getümmel sah ich so viele Schwänze und Ärsche, dass ich mich kaum halten konnte und meine Latte unterdrücken musste. Nun spritzten auch die ersten Wasserflaschen durch die Gegend und das ganze wurde eine feuchte Angelegenheit. Ich weiß gar nicht mehr wo ich hingucken soll und werfe mich einfach in den Trubel. Niemand schämt sich, wenn er irgendwen berührt oder anfasst...es wird einfach nur rumgehüpft und gegröhlt. Oh Wie ist das schön, Oh wie ist das schön, sowas hat man lange nicht gesehen...Jendrik und Joris schreien und feiern wohl am ausgelassensten und nun fängt Joris laut lachend an seine Körpermitte gegen Jendriks Hinterteil zu stoßen...wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich glatt vermuten das es sich hierbei um starke, simulierende Fickstöße handelt. Naja, jetzt fängt Jendrik an zwei Tonlagen über der seinen zu stöhnen, obwohl ich natürlich nicht weiß in welcher Tonlage er stöhnen würde wenn Joris Schwanz ihm wirklich bis zum Anschlag im Arsch stecken würde. Von hinten Springt mir Tim auf den Rücken, er hat nur eine Unterhose und sein Thermoshirt an...und spüre seine Erogene Zone im Detail, wie sie sich an meinen Rücken drückt. Jetzt hüpfen wir zu zweit durch die Gegend und es dauert nicht lange bis ich das Gleichgewicht verliere und wir im liegen weitergröhlen...so gut es geht. Bald werden wir unter einem Haufen halbnackter Jugendlicher Begraben und es folgen immernoch weitere Boys, die sich auf uns werfen. Wir versuchen uns von unten zu befreien und ganz zufällig packe ich dabei mit voller Kraft an Simons Schwanz...ich spüre seine Eier und den Sack...den schlaffen Schaft und die Eichel, quetsche ihn Leicht und drücke mich somit aus dem Haufen raus. Kaum bin ich draußen angelangt, schlägt mir, der immernoch hüpfende Jendrik mit soviel Wucht, wie er aufbringen kann auf den Arsch. Das gibt nen Abdruck, und rächen werde ich mich auch noch, aber erst wenn seine graue Puma Unterhose weg ist. Ich lasse meinen Blick während dem feiern weiterhin Umherschweifen und sehe wie Jamie sich mit einer mehr oder weniger eleganten Rückwärtsrolle aus dem Unterhosen-Haufen befreit. Seine Grün, weiß karrierte Unterhose ist so weit geschnitten, dass ich bei der Bewegung seiner Rolle eigentlich so gut wie alles von seinem teuersten Teil sehen kann. Ein paar blasse, kleine Eier eingebettet in einen kleinen Sack und ein einziger, schlaffer Schaft, ich kann kein einziges Schamhaar erkennen, was ein Schmaus. Als auch Tim sich aus dem Haufen gewühlt hat und mit dem Rücken zu mir weiter feiert, nutze ich meine Chance und ziehe ihm mit einem Ruck die der Unterhose von Pascal ähnlende blaue Unterhose mit einem Ruck auf die Knie. Ein weißer Knackarsch streckt sich mir entgegen.
Bist du schon Mitglied bei iBoys? Wir sind eine offene queere Community für Jungs bis 29. Werde Teil unserer Gemeinschaft und lerne andere Jungs aus deiner Nähe kennen!

Hier kannst du dich kostenlos registrieren

iBoys unterstützen

Du findest iBoys und unsere Arbeit toll? Als ehrenamtliches Projekt sind wir auf jede Unterstützung angewiesen und sind über jede Spende dankbar!

Vielleicht gibst du uns ja einen (oder zwei) Kaffee über Paypal aus :-)
Kommentare (16)
Einloggen oder Registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen