Große Liebe Teil 2

schwule Geschichte

So nun geht's weiter^^
Was passiert nun?^^
Ich hoffe es gefällt euch, würde mich auf Rückmeldungen sehr freuen^^
Ich wachte in mein Bett auf, es war 4:56 Uhr. Und wieder musste ich an Leon denken, an seine Blauen Haare und an sein süßes Lächeln. Ich war noch ziemlich müde, trotzdem stand ich auf und machte mich fertig. Ich bin 30 min vor Unterricht schon da und wartete. 'Hoffentlich kommt Leon gleich' dachte ich mir und spürte wie mein Herz pochte. Da ist er, Leon war da etwa 20 min vor den Unterricht da, er bemerkt mich nicht und setzte sich auf eine Bank. Ich ging auf ihn zu und setzte mich neben ihn, aber er bemerkte mich immer noch nicht, er war vertieft in sein Buch. "Guten Morgen, Leon" sagte ich und lächelte, erst jetzt bemerkte mich Leon und lächelte zurück. Erste Stunde und Englisch, mein Hass Fach. Die Stunde verging sehr langsam und wie immer starrte ich Leon an, plötzlich tippte mich Mark an und fragte mich "Stehst auf Leon oder warum starrst du ihn so an?" Ich wurde rot "haha war ein Spaß, oder stehst wirklich auf ihn?" Sagte Mark "ä..ähm ich habe nur nachgedacht" nutze ich als Ausrede. Endlich war die erste Stunde vorbei und nun hatten wir Sport. Der Tag verging ziemlich langsam. Ich sah wieder Leon wie er gerade abbiegen wollte ich rannte schnell zu ihn und fragte ihn, ob wir den Weg gemeinsam gehen wollen und er willig ein. Wie gingen eine Weile bis zu einer Kreuzung wo Leon abbiegen musste "Leon, dürfte ich mit kommen? Dann könnten wir ja die Aufgaben gemeinsam machen" fragte ich und Leon überlegte kurz und sagte schließlich "Na gut, meine Eltern sind nicht da und wir sind alleine". Innerlich freue ich mich sehr. Bei Leon angekommen gingen wir in sein Zimmer, er hatte viele Bücher und viele Bilder an den Wänden "Hast du die selbst gemacht?" Fragte ich und Leon nickte, "Wow die sind sehr schön" fügte ich noch hinzu und lächelte Leon an, Leon freut sich sehr und lächelte zurück. Wir fingen an die Aufgaben zu bearbeiten und als wir fertig waren legte Leon seine Hand auf meine. "Ähm entschuldigung" sagte Leon und zog seine Hand schnell weg "Alles gut Leon" sagte ich zu ihn. Ich wünschte mir er hätte seine Hand auf meiner liegen gelassen. Wir verbrachten noch den Tag zusammen und schließlich musste ich nach Hause, ich verabschiedete mich von Leon und kurz bevor ich los wollte, fragte mich Leon "Hättest du morgen vielleicht Lust was zu machen?" "Gerne doch, bis morgen" und mit ein Lächeln im Gesicht ging ich nach Hause.
Bist du schon Mitglied bei iBoys? Wir sind eine offene queere Community für Jungs bis 29. Werde Teil unserer Gemeinschaft und lerne andere Jungs aus deiner Nähe kennen!

Hier kannst du dich kostenlos registrieren
Kommentare (7)
Einloggen oder Registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen