Magazin

Das schwule Magazin aus Österreich mit Szene News, Kino, Filme und Ratgebern

He's All I Ever Had

Ricky Martin 
iboys.at
© AP
0 0
Es ist schon ein Weilchen her, dass sich Ricky Martin offiziell geoutet hat. Nun vollzieht er sein Coming Out auch bei seinen Hits - und ändert das Personalpronomen.
Bei einem Konzert, das er in Marokko während des Mawazine Musikfestivals gab, sagt der 42-Jährige seinen Hit „She’s All I Ever Had“, um kurz vor dem Höhepunkt des Songs von „She“ auf „He“ zu schwenken. Es ist das erste Mal seit dem Erscheinen des Songs vor 15 Jahren, dass Ricky Martin sich auch musikalisch zu seiner Homosexualität bekennt.

Wie das Portal „Gay Star News“ berichtet, nahm Martin auch Bezug auf eine Regenbogenflagge im Publikum. „Was für eine wunderschöne Regenbogenflagge da drüben“, sagte er während „Living’ La Vida Loca“.
In Marokko auf der Bühne so offen zu seiner Homosexualität zu stehen, ist auch für den Latino-Star ein Risiko. Immerhin werden gleichgeschlechtliche Handlungen in dem Land mit Gefängnis bestraft.

Doch wenigstens konnte Ricky Martin in Marokko auftreten: In Russland wurden Stars wie Lady Gaga, Madonna oder Cher mit einem Auftrittsverbot bedroht, weil sie sich für die Rechte von Lesben und Schwulen stark machen.

Ricky Martin . He's All I Ever Had

Wie findest du diesen Artikel?