Magazin

Das schwule Magazin aus Österreich mit Nachrichten und Videos zum Thema Gay, Coming-out, Liebe, Sex, Party, Kino, Schwul, Bücher und Ratgeber

Moonlight

jetzt auf DVD 
iboys.at
© David Bornfriend
0 0
Die berührende Geschichte des jungen Chiron, der in Miami fernab jeglichen Glamours aufwächst. Der Film begleitet entscheidende Momente in Chirons Leben von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter, in denen er sich selbst entdeckt, für seinen Platz in der Welt kämpft, seine große Liebe findet und wieder verliert.
Der Film ist in drei Kapitel strukturiert, benannt nach den jeweiligen Lebens­abschnitten von Chiron. Die drei Kapitel bauen aufeinander auf und bilden zusammen ein Triptychon. Jedes einzelne Kapitel wird von KritikerInnen vielfach als eigenständiger Kurzfilm beschrieben und unabhängig von den anderen gezeigt werden könnte, doch zusammen sind die drei Teile um vieles größer als die einzelnen Kapitel.

Little


Der neunjährige Chiron, ein Afroamerikaner mit schmächtiger Statur, lebt in den 1980er Jahren in Miami, Meilen entfernt von den berühmten, weißen Stränden und dem klaren, warmen Wasser von South Beach in einer Gegend, die von Gewalt geprägt ist und in der viele Menschen Crack-süchtig sind.

An der Schule wird der zurückhaltende Junge gemobbt wegen der Art, wie er geht und spricht. Die Halbstarken nennen ihn auf dem Schulhof Little. An der Schule gibt es mit Kevin nur einen einzigen Jungen, der Chiron dazu ermutigt, sich von den Mitschülern, die ihn dort tyrannisieren, nicht unterkriegen zu lassen, und er zeigt ihm, wie man sich gegen andere Jungs zur Wehr setzt. Auch in seinem eigenen Zuhause ist das Leben für ihn niederschmetternd, denn auch seine Junkie-Mutter Paula kann ihm nicht helfen, sich im Leben zurecht zu finden.

Moonlight - Black

Chiron


Sieben Jahre später ist Chiron zwar um einiges größer als Little, der er früher war, aber noch immer ist er dünn und wirkt ungelenk. Die Drogenprobleme seiner Mutter haben sich verstärkt, aber Teresa ist weiterhin für ihn da, wenn er Geld oder ihre Hilfe braucht, so zum Beispiel, wenn seine Mutter ihn nicht zu Hause sehen will, wenn sie Männerbesuch empfängt. Juan ist hingegen nicht mehr am Leben. Die Highschool, auf die Chiron nun geht, wird auch von Kevin besucht, der dort nunmehr in seiner Clique wegen seiner Stärke bekannt ist und mit seinen Erfahrungen mit Frauen prahlt. Auch wenn es so wirkt, als sei Kevin ein echter Draufgänger geworden, besitzt er auch eine sehr gefühlvolle Seite. Als sich die beiden zufälligerweise nachts am South Beach von Miami begegnen, sich setzen und gemeinsam einen Joint rauchen, erlebt Chiron mit Kevin seine erste körperliche Erfahrung.

Moonlight - Black

Black


Rund zehn Jahre später lebt Chiron in Atlanta, hier hat er seine Zeit in einer Jugendstrafanstalt abgesessen. Er sieht nun aus wie ein typischer „Pimp“, trägt goldene Grills, besitzt die gleichen Diamantohrringe und den gleichen muskulösen Körper wie Juan früher und hat sich den Namen Black gegeben.

So hatte ihn auch Kevin früher immer genannt. Seine Mutter ist in einer Einrichtung für ehemalige Drogenabhängige in Atlanta untergebracht. Black plagen Alpträume, besonders solche von seiner Mutter früher, wie sie Drogen genommen hat und ihn anschreit. Eines Tages erhält er einen unerwarteten Anruf von dem ebenfalls mittlerweile erwachsenen Kevin.

Die beiden haben sich seit jenem verhängnisvollen Tag an ihrer Highschool nicht gesehen. Kevin hat mittlerweile einen kleinen Sohn, ist aber frisch geschieden und arbeitet nun als Koch eines Diners. Bei einem Besuch Blacks bei seiner Mutter erklärt ihm diese, dass sie ihn liebt, auch wenn sie das umgekehrt nicht von ihm erwartet, da sie nie für ihn da war, als er sie am dringendsten brauchte. Sie versucht ihren Sohn zum Reden über seine Gefühle und seine Probleme zu bringen, doch mit ihr kann Black das nicht.

Moonlight - Black
  • photo
  • photo
  • photo
  • photo
  • photo

Trailer

Wie findest du diesen Artikel?