Magazin

Übersicht
Filter:
  • icon2

Gus Kenworthy und Matt Wilkas haben sich getrennt

Nach vier Jahren

iBoys Magazin ©Gus Kenworthy/Instagram
Der Spitzensportler und der Schauspieler wollen aber Freunde bleiben. Der offen schwule Freestyle-Skifahrer Gus Kenworthy und sein Freund, der Schauspieler Matt Wilkas, haben sich getrennt. Das hat Wilkas’ Sprecher am Mittwoch dem US-Magazin People bestätigt

Kenworthy und Wilkas wollen Freunde bleiben

„Gus und Matt nehmen gerade eine Auszeit“, so der Sprecher: „Sie lieben und unterstützen sich weiter und bleiben enge Freunde.“ Die beiden Männer waren vier Jahre lang ein Paar.

Wann sie sich getrennt haben, ist nicht klar. Vor etwa einem Monat, als Kenworthy an einem Charity-Radrennen zugunsten von HIV-Projekten teilgenommen hat, waren sie gemeinsam auf ihren Instagram-Accounts zu sehen.

Das schwule Power-Paar hat sich über Instagram kennengelernt

Kennengelernt haben sich der 27-jährige Kenworthy und der 14 Jahre ältere Wilkas im November 2015 über Instagram. Schon zuvor kannte Kenworthy den Schauspieler von seiner Rolle im der 2012 erschienenen romantischen Komödie „Gayby“,

„Ich erinnere mich, dass ich ihn dort lustig und süß gefunden habe, und das war’s“, so Kenworthy: „Ich habe mich an seinen Namen erinnert, und dann habe ich sein Profil auf Instagram gesehen – und er machte diese wirklich doofen Videos auf seinem Account, aber die sind wirklich lustig, und so bin ich ihm gefolgt und er ist mir zurückgefolgt.“

Vier Jahre lang ging das Paar durch dick und dünn

Nach einigen Messages tauschten sie Telefonnummern aus und verabredeten sich auf einen Kaffee in New York – das war der Beginn einer großen Liebe, die vier Jahre durch dick und dünn gehen sollte.

„Es ist komisch, aber ich habe schon viele andere Paare getroffen, die sich auf Instagram kennengelernt haben“, so Kenworthy: „Es ist fast wie eine Dasing-App oder soetwas, weil man ein Gefühl von jemandem bekommt, seiner Persönlichkeit, was er macht, wer er ist, wie er aussieht. Und das macht es leicht, schon früh eine Verbindung aufzubauen.“

In Südkorea sorgten Kenworthy und Wilkas für einen besonderen TV-Moment

Wilkas begleitete Kenworthy auch zu den Olympischen Winterspielen nach Pyoengchang, wo das Paar für einen besonderen Moment sorgte: Nach seinem Lauf küsste Kenworthy seinen Partner – und dieser Kuss wurde in die ganze Welt übertragen. Für das LGBT-Sportportal Outsports war dieser Kuss „der schwule Sportmoment des Jahres 2018“.

Dass ihre Beziehung nicht immer einfach war, bestätigte Kenworthy dem People-Magazin schon einmal: „Auf jeden Fall haben wir unsere Hochs und Tiefs“, sagte er: „Ich bin berufsbedingt immer auf Achse, und das macht es hart, ich glaube, das ist für jede Beziehung hart, und die Entfernung macht es anstrengend.“

In diesem Zusammenhang lobte er seinen Partner. Wilkas sei „ein wunderbarer Kommunikator und so reden wir über alles und arbeiten uns durch harte Zeiten, und ich würde sagen, wir haben eine ziemlich gute Beziehung. Ich bin froh darüber.“

Bist du schon Mitglied bei iBoys? Wir sind eine offene queere Community für Jungs bis 29. Werde Teil unserer Gemeinschaft und lerne andere Jungs aus deiner Nähe kennen!

Hier kannst du dich kostenlos registrieren

iBoys unterstützen

Du findest iBoys und unsere Arbeit toll? Als ehrenamtliches Projekt sind wir auf jede Unterstützung angewiesen und sind über jede Spende dankbar!

Vielleicht gibst du uns ja einen (oder zwei) Kaffee über Paypal aus :-)
©GGG.at
Was denkst Du?
Kommentare (3)
Einloggen oder Registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen