Magazin

Das schwule Magazin aus Österreich mit Szene News, Kino, Filme und Ratgebern

Im Meer, zwei Jungen

Jamie O'Neill 
iboys.at
© Earth Fall
0 0
Großartige Coming-out- und Liebesgeschichte zweier Dubliner Vorstadtjungen endlich neu aufgelegt (auch als eBook erhältlich)
Allerorts brodeln politische Unruhen. Der 16-jährige Krämersohn Jim freundet sich mit dem Arbeiterjungen Doyler an und sie verlieben sich ineinander. Täglich treffen sie sich an einem Badefelsen vor Dublin. Dort schließen sie einen Pakt: Doyler soll Jim das Schwimmen beibringen.

Denn am nächsten Ostersonntag wollen sie zusammen zu den Felsen der Muglins schwimmen und die irische Fahne hissen. Doch dann werden die beiden Jungen von der Realität eingeholt, und die politischen Konflikte drohen, sie wieder auseinanderzureißen. ... ein gefährliches, herrliches Buch: eines, das jeden dazu bringen kann, ungeniert zu lachen und zu weinen.
Diese Geschichte erinnert an vergangene Zeiten, Unschuld und erste große Liebe, hier handelt es sich jedoch nicht um Gefühlskitsch, sondern um Menschen in einer Umgebung, wo das Überleben nicht leicht fällt, in dem Armeleuteviertel Glasthule bei Dublin.

Der Ladenbesitzer Mack buckelt zwar vor den reichen Leuten, sieht aber verächtlich auf die „Slumratten“ herab, die bei ihm kaufen; sein Sohn Jim darf die Public School besuchen, wird von den Bürgersöhnchen aber nur scheel angesehen. Da trifft er seinen Kinderfreund Doyler wieder, dessen Job darin besteht, die Plumpsklos auszuleeren, der aber schon gemerkt hat, dass es für gut aussehende Jungs auch andere Einnahmequellen gibt: Während er sich einerseits für Geld auf den Bauch legt, entsteht zwischen Doyler und Jim eine wunderschöne, sehr romantische Freundschaft.

Um sie herum steigert sich Irland in patriotischen Fanatismus, und davon profitiert auch der junge MacMurrough, der in England wegen einer Schüleraffäre ins Zuchthaus gesteckt wurde: Das wird schnell mit anti-irischen Ressentiments der Briten entschuldigt.

„Im Meer, zwei Jungen“ ist ein großartiges Zeitgemälde vom Anfang des 20. Jahrhunderts, voller Atmosphäre und sehr plastischer Figuren, so widersprüchlich wie das Leben.


Link: Buch bei Amazon bestellen
Wie findest du diesen Artikel?