Magazin

Übersicht
Filter:
  • icon1
  • icon2
  • icon3

Felix Jaehn ist freier und glücklicher seit seinem Coming-out

Cheerleader-DJ

iBoys Magazin Felix Jaehn©Cover Media, CoverMedia
Von Felix Jaehn ist eine große Last abgefallen: Sein Coming-out habe ihm viel Kraft gegeben, meint der DJ.

Der Musikproduzent und DJ Felix Jaehn („Ain‘t Nobody“, „Cheerleader“) hat sich mit Blick auf sein Coming-out als bisexuell für einen offenen Umgang mit den eigenen Emotionen ausgesprochen. Er habe sich in der Vergangenheit nicht immer selbst geliebt und Unsicherheiten gehabt, sagte der 24-Jährige dem Radiosender MDR Aktuell am Donnerstag. Großes Thema sei seine Sexualität gewesen. Im Februar 2018 habe er sich dann öffentlich als bisexuell geoutet. „Das hat mir ganz viel Kraft gegeben, ganz viel Wände eingerissen.“ Seitdem sei er „viel freier und viel, viel glücklicher“.

Der schnelle Erfolg sei für Jaehn nicht unproblematisch gewesen. Er komme aus einem kleinen Dorf und habe mit 19 einen Welthit gehabt. In den vergangenen Jahren sei er „häufig überfordert“ gewesen und habe „total viel lernen“ müssen.

Bist du schon Mitglied bei iBoys? Wir sind eine offene queere Community für Jungs bis 29. Werde Teil unserer Gemeinschaft und lerne andere Jungs aus deiner Nähe kennen!

Hier kannst du dich kostenlos registrieren

iBoys unterstützen

Du findest iBoys und unsere Arbeit toll? Als ehrenamtliches Projekt sind wir auf jede Unterstützung angewiesen und sind über jede Spende dankbar!

Vielleicht gibst du uns ja einen (oder zwei) Kaffee über Paypal aus :-)
©dpa/tt
Was denkst Du?
Kommentare (2)
Einloggen oder Registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen