Magazin

Das schwule Magazin aus Österreich mit Nachrichten und Videos zum Thema Gay, Coming-out, Liebe, Sex, Party, Kino, Schwul, Bücher und Ratgeber

Doktorspiele

im Kino 
iboys.at
© 20th Century Fox
0 2
Doktorspiele ist eine Teenager-Komödie im Stil von "American Pie" um einen 16-Jährigen, der mit dem coolsten Schulkameraden um seinen Schwarm konkurriert.
Andi will Katja. Unbedingt. Denn Katja ist das beliebteste und schönste Mädchen auf der ganzen Schule. Sein Freund Harry macht ihm Mut, er solle sich einfach "ranmachen". Doch da gibt es ein Problem. Denn Katja ist ständig mit Bobby zusammen, der, wie Andi selbst in der Dusche nach dem Sport festgestellt hat, körperlich extrem gut ausgestattet ist. Und während Andi noch überlegt, wie er bei seiner Traumfrau landen kann, taucht auf einmal Lili auf, mit der Andi vor zehn Jahren im Sandkasten gespielt hat. Und die nun eindeutig nicht mehr das kleine Mädchen ist, dass ihn vor zehn Jahren auslachte - nachdem er sich vor ihr ausgezogen hat.

Erste Liebe, erster Sex, das Hin und Her der pubertären Gefühlswelt - das alles behandelt Doktorspiele von Marco Petry auf eine frisch unterhaltsame und ganz lockere Art. Selbstverständlich ist die Sprache manchmal etwas derber, direkter und deftiger. Doch was seine Hauptfiguren angeht, so nimmt der Film sie mit all ihren kleinen und großen Problemen stets ernst.

Merlin Rose als Andi macht seine Sache als sympathisch unsicherer Antiheld, der auf dem Weg zum perfekten Sex die wahre Liebe findet, mehr als gut, und Max von der Groeben als pornobesessener bester Freund, der das Herz auf dem rechten Fleck hat, ist ein perfektes Pendant. Lisa Vicari als Lilli und Ella Maria Gollner als Oberzicke Katja sind ebenfalls bestens besetzt. In den Nebenrollen überzeugen Christiane Paul und Oliver Korittke als Andis Eltern, die oft überfordert sind, aber immer versuchen, Verständnis für die Sorgen ihres Sprösslings aufzubringen.

Dass der Film in den Sommerferien spielt, ist passend. Die Farben sind bunt, die Musik treibt die Stimmung an, der Spaß steht im Vordergrund. In seiner gelungenen Mischung aus derben Sprüchen und einer süßen Liebesgeschichte muss sich Petrys Film vor internationalen Vorbildern und Vorgängern nicht verstecken. Alles in allem ist Doktorspiele ein herrlicher Teenie-Sommerspaß für alle die, die gerade mittendrin im Gefühlsdilemma stecken. Aber auch für die, die sich an diese Zeit voller Lust und Frust zurückerinnern. Dass Merlin Rose als Andi auch noch beim Music-Score mitmischte, spricht für eine weitere Attraktion dieser erfrischend- frechen deutschen Jugend-Komödie.
  • photo
  • photo
  • photo
  • photo
  • photo
ab 28.08.2014 im Kino - ab 12 Jahre

Trailer

Wie findest du diesen Artikel?
  • Ich habe mir den Film vor etwas längerer Zeit mal angesehen und muss ehrlich sagen, dass ich abgesehen von dem Titel recht positiv überrascht bin. Der Film ist ganz lustig und die Story darin ist ebenfalls sehr nett.

    Ich kann dem Film nur weiter empfehlen. :)

  • Ich finde denn film einfach nur lustig.
    (Penistoret :D:D:D)