Magazin

Übersicht
Filter:
  • icon45
  • icon29
  • icon16
  • icon20
  • icon14
  • icon27
  • icon22

Begegnungen nach Mitternacht

im Kino

iBoys Magazin ©Salzgeber
Im französischen Ensemblefilm Begegnungen nach Mitternacht trifft sich eine Gruppe von Fremden, um miteinander Träume und Sehnsüchte zu teilen und eine Orgie zu veranstalten.
Ali und Matthias, ein wohlhabendes junges Paar, organisieren zusammen mit ihrem transvestiten Zimmermädchen Udo eine Orgie mit Fremden. Als alle Vorbereitungen getroffen sind, treffen um Mitternacht die lüsterne "Schlampe", der wilde "Hengst", der von zuhause ausgerissene "Teenager" und der scheue "Star" ein. Um miteinander vertraut zu werden, erzählen alle ihre persönlichen Geschichten, die oft von geheimen Träumen und Melancholie geprägt sind. Gerade als die Gruppe sich zärtlich näher kommt, taucht ein unerwarteter Gast auf.
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
photo
Der erste Spielfilm von Regisseur Yann Gonzalez ist geprägt von ihnen. Licht und Schatten. Geist und Körper. Leben und Tod. Klischeegegensätze – schon klar. Aber dennoch passend. Schon Sigmund Freud spricht von den dualistischen, im Konflikt zueinander stehenden Triebarten Eros und Tod(estrieb). Und auch der Psychoanalytiker C.G. Jung beschäftigte sich mit der Persönlichkeit, die aus Persona (der sogenannten Maske) und Schatten besteht. Die Maske ist die äußerliche Persönlichkeit; hier entsteht das sozialverträgliche Verhalten. Der Schatten hingegen ist der dunkle Teil der Persönlichkeit – der geprägt wird durch das Unterbewusste im Menschen. Freud und Jung waren beide dem Unbewussten auf der Spur. Eine mögliche Gemeinsamkeit mit Gonzalez. Die Welt der Schatten wird in Begegnungen nach Mitternacht auf vielschichtige Weise gezeigt – sowohl inhaltlich als auch visuell. Hinzu kommt die interessante (visuelle) Verknüpfung vom Stereotyp des bedeutungslosen Sex – der zum Vorwand der Gemeinsamkeit wird, aber auch eine Verzweiflung der Einzelnen zeigt – mit der seelischen Problematik der Figuren. Link: Kino Termine

Trailer

Bist du schon Mitglied bei iBoys? Wir sind eine offene queere Community für Jungs bis 29. Werde Teil unserer Gemeinschaft und lerne andere Jungs aus deiner Nähe kennen!

Hier kannst du dich kostenlos registrieren

iBoys unterstützen

Du findest iBoys und unsere Arbeit toll? Als ehrenamtliches Projekt sind wir auf jede Unterstützung angewiesen und sind über jede Spende dankbar!

Vielleicht gibst du uns ja einen (oder zwei) Kaffee über Paypal aus :-)
©Salzgeber
Was denkst Du?
Einloggen oder Registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen