Gay Geschichten & Coming Out Stories

Unsere schwulen Geschichten & Coming-Out Stories soll Personen - vor allem Jugendlichen, die vor ihrem Coming-Out stehen, zeigen, dass sie nicht alleine sind und ihnen somit Mut machen, sich zu outen und ihre Sexualität in Zukunft offen ausleben zu können.

Schulliebe Teil 5 - Ende

1 Kommentare
author
Weiter gehts, ich hoffe die Spannung besteht noch, jetzt wirds zu Entscheidungen kommen.
Werde ich Jan verzeihen oder einfach erfrieren?

Ich entschied mich zu ihm zu gehen, mir tat alles weh und ich sollte mir anhören was er zu sagen habe, statt mich zu verstecken.
Ich sah ihn an und er bemerkte das Blut. "Leon, was hast du gemacht?!"
Panisch nahm Jan mich hoch und rannte zu mir nach Hause, damit die wunde verbunden wurde. Ich war erleichtert dass er mir half, aber als ich den verband um den Kopf hatte fragte ich ihn warum er es getan hatte, warum hatte er mich betrogen?
"Ich weiß, das war echt unangebracht und sowas von falsch einen anderen zu küssen, doch als ich es tat wurde mir klar dass ich nur für dich fühlen kann. Bitte, vergeb mir, Leon."
Ich sah ihn verblüfft und geschmeichelt an. War das wirklich wahr oder doch nur so ein standard Spruch fürs fremdgehen? Ich umarmte ihn und war einfach froh.
Er hatte mit meiner Mutter abgesprochen dass er heute hier schlafen mag um auf mich aufzupassen, wie süß!
Ich legte mich erschöpft ins Bett und Jan kam dazu, ich legte meinen Kopf vorsichtig auf seinen Oberkörper und schlief ein. Jan blieb anscheinend die ganze Nacht wach und passte auf das mir nichts passierte, denn als ich aufwachte um auf Toilette zu gehen, war er auch wach.
Am nächsten morgen wurde ich mit einem zarten Kuss auf den Mund geweckt und sah in seine schönen Augen.
War das alles nur ein Traum, war ich auf dem Friedhof ohnmächtig geworden und nichts hiervon war real? Ich zwickte mich und merkte schnell wie real es war, Jan hob mich plötzlich hoch und wir gingen zusammen Frühstück essen, die ganze Zeit saß ich auf seinem schoß.
Es war ein wundervoller Sonntag morgen und die Sonne schien durchs Fenster, alles war anscheinend perfekt. Dann fragte ich Jan was mit dem anderen Typen sei, aber er entgegnete nur gelassen, dass er alles schon geklärt hatte.
Tja am Ende ist wohl doch alles gut, oder wie seht ihr das?

So das war der finale teil, ich hoffe ihr hattet viel Spaß beim lesen, offene fragen beantworte ich gerne :3
~Leon

Bist du schon Mitglied bei iBoys? Wir sind eine offene queere Community für Jungs bis 29. Werde Teil unserer Gemeinschaft und lerne andere Jungs aus deiner Nähe kennen!

Hier kannst du dich kostenlos registrieren

iBoys unterstützen

Du findest iBoys und unsere Arbeit toll? Als ehrenamtliches Projekt sind wir auf jede Unterstützung angewiesen und sind über jede Spende dankbar! Als kleines Dankeschön bekommst du ein Unterstützer-Abzeichen auf dein Profil und kannst iBoys werbefrei nutzen.
  • Ende gut alles gut? Zumindest war das Ende so nicht zu erwarten nach Teil 5.1. - aber man muss im Leben verzeihen können, Kompromisse eingehen und auch mal über seinen Schatten springen.
    Gute das die "ausgestreckte" Hand von Jan nicht weg geschlagen wurde, sondern ergriffen wurde um etwas schönes daraus zu machen: LIEBE
    Danke - und gern mehr von dem Autor, von Jan und Leon