Coming Out Stories

Schwule Geschichten von Jungs für Jungs. Erzählt eure Coming-Out Story und gebt hilfreiche Tips.

Mit 17 Begriffen das ich auf Jungs stehe.

0 Kommentare
author
Hier steht meine Geschichte bez. meiner Liebe zu Jungs. Ich habe erst mit 17 Begriffen was da Genau mit mir passiert. Und schon mit 3 Jahren Sexträume bekommen ohne zu wissen wie das überhaupt geht geschweige denn was dies für mich Überhaupt bedeutet und leider so die ein oder andere Liebe verpasst.

Ich bin Mittlerweile 19 Jahre alt und stehe seit einer kurze Zeit zu meiner Liebe zu Jungs, ich bin Asperger Autist mit ADHS. Es brauchte eine ganze Zeit bis ich begriff dass ich Schwul bin. Ich habe es während meiner Berufsvorbereitung mit 17 Jahren bemerkt und 2 Jahre Gebraucht um mich damit Abzufinden. Was an mir schon immer Auffällig war ich hatte nicht 1 Weibliche Freundin nicht mal zum Quatschen oder so es waren immer nur Jungs ich fühle auch heute noch nicht zu Frauen hingezogen bzw. würde mich ihnen nie Anvertrauen. Ich hatte schon ab einem Alter ab 3 Jahren wiederkehrende Sexträume mit Gleichaltrigen. Diese Personen existierten zunächst nur in meiner Fantasie und kamen immer wieder in neuen Träumen vor. In diesen Träumen Endete es oft damit das ich von ihm zum Schluss einen Rimjob bekam wobei die dabei sich Entstandene Latte an meinem Bauch rieb und das ganze Echt machte. In vielen Träumen ging es häufig darum wie frage ich danach. Wenn die Traumfigur (Ich) den Mut hatte ihn im Traum zu Fragen endete das meistens mit einer Latte im Bett…
Ich hatte damals die erstaunliche Fähigkeit Songs im Radio z.B. mit Personen zu verbinden bei Gewissen Songs im Radio denke ich an die betroffenen Personen so verknüpfe ich z.B. heute noch Alane von Wes mit meinem Opa Mütterlicher Seitz. Dann kam ich in die Grundschule in der es auch Mädchen gab die mich aber nicht Interessierten, ich hatte meistens mit Jungs zu tun. Irgendwann dann Schleifte man mich zu solchen Sportvereinen wie z.B. Judo die ich nach zwei Wochen schon wieder satt hatte. Als Abschluss ging es danach immer noch ein bisschen auf den Spielplatz wo ich an einem Tag von einem Klettergerüst Stürzte und mir den Kopf Anschlug ich hatte keine Verletzung, aber da war jemand Neben mir der sich nach mir Erkundigte er hieß Jan war etwa 3 Jahre älter als ich. Er hatte Braune kurze Haare und ein schönes lächeln als er mir in die Augen schaute passierte was mit mir ich habe ein Kribbeln bekommen. Damals wusste ich nicht was das bedeutete heute schon. Ich sah ihn noch bestimmt 3x wieder das Gefühl blieb erhalten nach 3 Monaten zog er weg aus Würmersheim der Kontakt brach vollständig ab. Als das passierte wurde der Song der im Radio hoch und runter lief: Blue All Rise mit ihm Verknüpft das Gefühl ist bis heute geblieben. Es passierte dann nichts mehr besonders Spannendes in der Grundschule ich wurde daraufhin wegen meiner Behinderung in eine Schule für Schwererziehbare gesteckt wo ich jeden Tag wie A-Loch behandelt wurde. Zusammen mit Kevin der damals ein Jahr jünger war als ich. Ich verstand mich sehr gut mit ihm er war Recht klein und nannte mich Stöckchen wegen meines Gewichts obwohl er selber ein Stöckchen war. Ab der 7 Klasse kam er an eine Regelschule ich erfuhr später von einem seiner Kumpels das er nun einen Freund hatte er wollte es mal Ausprobieren ob das was dran ist keine Ahnung. In der 8 Klasse kam Steven in die Klasse das besondere er war Rothaarig und Bildhübsch, und eine Coole Person mit der ich (Als einziger) keine Probleme hatte. Wenn er was verbockte Verpetze ich ihn nicht das ganze auch Umgekehrt. Steven hatte eine besondere Eigenschaft er hatte alle 2 Wochen eine neue Freundin. Über Frauen haben wir uns eigentlich fast nie Unterhalten und wenn blockte ich ab da ich nichts hatte bez. Frauen. Es war ein sehr guter Kumpel ich schwärmte Heimlich sehr für ihn wusste es aber nicht. An dieser Schule machte ich 2014 meinen 2er Durchschnitt Hauptschulabschluss. Der Kontakt zu fast allen brach ab. Als nächste Instanz schickte man mich in ein Berufsbildungswerk zur Berufsvorbereitung obwohl ich ja schon wusste was ich wollte Administrator werden. In der BVB gab es auch Typen auf die ich Stand ich habe bis heute eine Vorliebe für Braunhaarige Brillenträger. Irgendwann aus Langweile fing ich mit Selbstbefriedigung an, während es bei Schwulenpornos kein Problem war zu kommen habe ich bis heute bei Vaginas Probleme zu kommen. Das Erzeugte erste Zweifel in mir als mich dann irgendwann zwei Mädchen Anbaggerten und ich merkte da stimmt was nicht ging ich diesen Mädchen aus dem weg und dachte mir die schönsten Ausreden aus. Ende des letzten Jahres wurde der Druck mit einem Jungen zu Schlafen immer Größer und ich meldete mich bei mehreren Schwulen Communitys an ich wurde um die 30x Verarscht und versetzt. Ich bin zu Blauäugig und Leichtgläubig ich habe seit dem Nette Jungs kennengelernt die gerne eine Beziehung mit hätten die Entfernung ist das Größte Problem. Seit letzter Woche kenne ich Jonas ein 19 Jähriger Student der Ungeoutet ist und sehr große Angst davor hat. Wir haben uns gegenseitig Entjungfert und sind jetzt Freunde + vielleicht wird ein Schuh draus (Beziehung). Trotzdem Suche ich noch in der Region Heidelberg nach dem Richtigen. Es weiß Mittlerweile mein bester Kumpel meine Klasse und meine Mum und mein Bruder.