Coming Out Stories

Schwule Geschichten von Jungs für Jungs. Erzählt eure Coming-Out Story und gebt hilfreiche Tips.

Mein Coming-Out war nicht schwer

0 Kommentare
author
Meine Story ist recht kurz, und mein Coming Out war nicht sonderlich schwer. Ich weiß nicht wie es bei euch dazu gekommen ist oder ob ihr es euch erklären könnt, aber ich denke ich kann meinen Weg gut zurückverfolgen.

Bei mir fing das Jungs einschätzen an, da war ich 16. Zu dieser Zeit war ich vergeben an ein Mädchen, und eine gute Freundin sagte mir, ich müsse aufpassen wegen der anderen Jungs, damit die mir nicht zur Konkurrenz würden, da fing es an.

Ich achtete auf meine Freundin, sowie auf die Mädels aus der Clique (wir waren 7 Mädels und 3 Jungs). Was denen gefiel und worauf ich achten musste, hatte ich schnell raus und wusste die fremden Jungs bald einzuschätzen und ihre Schwachstellen zu finden, womit ich sie den Mädchen madig machen konnte.
Irgendwann habe ich dann Geschmack an schlanken, nicht durchtrainierten Bodys gefunden.

Beim Cologne Pride 09 passierte es dann! Ein echt sweeter Typ stand neben mir und half mir suchen als sich mein Ohrstecker selbstständig gemacht hatte. Gefunden haben wir ihn nicht. Wir tauschten Namen und Daten aus und verabschiedeten uns. Ich suchte ihn im Schüler-Vz und fand sein Profil nach 3 Tagen.

Für ihn schien ich nur ein einfacher Flirt gewesen zu sein, denn er hat mir einen eiskalten Korb gegeben, und mich total ignoriert, als ich ihm meine Liebe gestand. Nach etwa 2 Wochen hatte ich seine Abfuhr überwunden.

Bei meiner Clique war mein Outing nicht schwer, da 2008 zwei Mädels aus der Clique dank mir zusammen gekommen sind, und die Clique deswegen das Thema gelassen sah, und auch wenn es komisch klingt, hatten die Jungs damit kein Problem, dass ich Bisexuell bin. Meine Einstellung "Ich bin offen zu euch, aber ich zwinge euch nicht meine Freunde zu bleiben ..." half dabei sehr.

Anfang Oktober 09 traf ich dann einen Jungen von meiner Schule und er outete sich in der Clique, naja und da hat es ZOOOOM gemacht. Kurze Zeit später waren wir ein Paar und haben dies offen gezeigt. Wir waren leider nur kurz zusammen, da er noch Gefühle für seinen Exfreund hatte und deshalb zu ihm zurück ging.

Seitdem habe ich leider keinen süßen schwulen Typen getroffen der es wert war, was mit ihm anzufangen.

Seit 2009 bin ich auf GayUnion unterwegs und habe bei den Gay Games als Vounteer im Bereich Sicherheit und Programmverteilung geholfen. Zwischen drin hatte ich eine 8 monatige Beziehung mit einem äußerst netten Mädchen, doch wir haben uns aufeinander gelebt.

Bergisch Gladbach, wo ich herkomme, ist durch Köln in Sachen Homosexualität sehr geprägt und dadurch gab es nur Anfangs ein paar blöde Bemerkungen, welche mein Freund und ich ignoriert haben. Die Sprücheklopfer haben inzwischen die Lust daran verloren, uns zu ärgern.

Das Coming-Out bei meiner Mutter lief eher nebenbei weil sie merkte, dass ich immer wieder auf der Seite des Jungen vom CSD war. Für sie war das kein Problem, da sie seit mittlerweile 4 Jahren an eine Frau vergeben ist, und ich ihrem Netzwerk regelmäßig half.