Gay Geschichten & Coming Out Stories

Unsere schwulen Geschichten & Coming-Out Stories soll Personen - vor allem Jugendlichen, die vor ihrem Coming-Out stehen, zeigen, dass sie nicht alleine sind und ihnen somit Mut machen, sich zu outen und ihre Sexualität in Zukunft offen ausleben zu können.

Große Liebe Teil 5

2 Kommentare
author
Was wird zwischen uns passieren?
Wie gehen wir nun miteinander um?
Werde ich meine Gefühle unter Kontrolle bringen?
Ich hoffe es gefällt euch^^
Viel spaß und vergisst die Rückmeldung nicht^^

Ich wachte verspätet auf immer noch mit diesen Gefühle, der Traurigkeit und Wut. Ich fühlte mich einfach erschöpft und fast schon leer, es schmerzte nur noch, wenn ich an ihn denke. Ich machte mich schnell fertig und ging zur Schule, Mitte in der zweiten Stunde kam ich rein und sah Leon der mich auch anblickte. Ich setzte mich schweigend hin. Die Stunde verging zum glück schnell und es war Pause, ich wollte mich irgendwo alleine hinsetzen, doch Mark kam zu mir und fragte "Was los, du bist heute so traurig?" "Geh weg, ich will alleine sein" sagte ich traurig, doch Mark ging nicht, er setze sich zu mir und fragte mich schließlich "ist es wegen Leon?". Ich schaute ihn an und wurde rot "du weißt es?" Fragte ich ihn unsicher, "so wie du ihn ständig anstarrst und heute nicht, ist es doch selbsterklärend". "Ja wegen Leon" erklärte ich Mark "wenn du willst kannst du mit mir darüber reden" kurz nachdem Mark dies sagte war die Pause schon vorbei. Bis zum Schullschluss verging die Zeit ziemlich schnell, ohne ein Wort mit Leon gesprochen zu haben, am liebsten wäre ich zu ihm gegangen und hätte es ihm nochmal erklärt, aber ich ging nach Hause. Ich spürte immer noch diese Gefühle vom Vortag, ich wollte mich grad hinlegen und schlafen, als plötzlich jemand an meiner Tür klopfte. "Herein" sagte ich und die Tür ging langsam auf, Leon stand plötzlich vor der Tür und fragte mich, ob er rein dürfte, ich nickte nur und sofort kamen mir wieder Tränen in die Augen. "Hey Patrick, wollen wir reden?" "Wenn du willst" gab ich nur zurück". "Also was du mir da gestern erzählt hast, stimmt das wirklich?" fragte mich Leon und ich nickte wieder, "tut mir leid, dass ich einfach gegangen bin, ich musste erstmal nachdenken" "Es tut mir leid... ich hätte nicht damit anfangen dürfen..." sagte ich mit ein Unterton der Verzweiflung. Leon legte seine Hand vorsichtig auf meine, ich schaute erst auf seine Hand und dann ihn an. "Patrick... ich wusste das schon länger.. also das du mich beobachtest.." ich wurde rot und schluckte schwer, plötzlich spürte ich Leons Lippen auf meine, so zart und weich. 'Passiert das gerade wirklich?' Dachte ich 'küsst Leon mich?'. Leon ging ein Stück zurück und schaute mir in die Augen und ich in seine wunderschönen Blauen Augen. "Patrick.. ich muss dir was zeigen" Leon gab mir mir ein paar Bilder "Die habe ich gemalt". Auf den Bildern war ich zu sehen, ein Bild auf einer Bank auf der ich immer sitze in den Pausen, auf dem zweiten Bild saß ich unter ein Baum und auf dem dritten Bild sah man wie Leon und ich uns küssten. "Patrick ich habe auch schon lange Gefühle für dich" voller Freude, aber auch erschrocken sah ich Leon an "Ich versteh das nicht... Warum bist du dann gestern gegangen?" Fragte ich Leon und er antwortete "weil ich dachte du würdest... also du... du meinst das nicht ernst... ich war unsicher..." ich nahm Leons Hand und sagte zu ihm "Ich meine das vollkommen ernst" Leon lächelte und umarmte mich, ich legte meine Arme um ihm und küsste ihn nochmal.

Bist du schon Mitglied bei iBoys? Wir sind eine offene queere Community für Jungs bis 29. Werde Teil unserer Gemeinschaft und lerne andere Jungs aus deiner Nähe kennen!

Hier kannst du dich kostenlos registrieren

iBoys unterstützen

Du findest iBoys und unsere Arbeit toll? Als ehrenamtliches Projekt sind wir auf jede Unterstützung angewiesen und sind über jede Spende dankbar! Als kleines Dankeschön bekommst du ein Unterstützer-Abzeichen auf dein Profil und kannst iBoys werbefrei nutzen.
  • hehe, gut so :-) so schön soll das auch sein :-)

  • Nawww so cute bitte weiter ist eine hammer Geschichte