Gay Geschichten & Coming Out Stories

Unsere schwulen Geschichten & Coming-Out Stories soll Personen - vor allem Jugendlichen, die vor ihrem Coming-Out stehen, zeigen, dass sie nicht alleine sind und ihnen somit Mut machen, sich zu outen und ihre Sexualität in Zukunft offen ausleben zu können.

14 Tage Mykonos Teil 1

3 Kommentare
author
Wie sind 6 Jungs und haben uns vor einem Jahr bei einem Festival in Prag kennen gelernt.
Die Party wahr sehr geil und wir haben das Wochenende voll genossen.
Im Sommer wollten wir dann zusammen in den Urlaub fahren.

Nun zu uns.
Marius und Markus beide 16 Jahr aber völlig verschiedene Typen.
Marius ein Mischling völlig Schwarze gelockte Haare und seine Haus wie Schokolade.
Er ist so etwa 1,70 groß und hat breite Schultern.
Markus ist ein hell blonder Junge seine Augen sind Stahlblau.
Sein Körper ist durchtrainiert und Muskeln, er geht oft in das Fitnisstudio.
Er ist so etwa 1,80 groß und kein einziges Haar am Körper, die beiden gehen in eine Klasse.
Nun sind die letzten Ferien.
Julian 19 Jahre ein Kraftsportler 1,75 groß riesige Muskeln nur nicht ganz so helle.
Und Benny ist sein Bruder der ist erst 15 Jahre aber schon 1,70 groß und schlank.
Tom ist 17 bisschen dicklich und dunkle Haare.
Natürlich noch meine Wenigkeit, ich bin 17 und gehe mit Tom in eine Klasse.
Ich heiße Torsten und bin 1,80 groß, dunkle Haare und dunkle Augen.

Marius und Markus wollten sich um den Urlaub kümmern.
Sie fragten uns ob wir was dagegen hätten, in einem Gay-Hotel zu übernachten.
Sie verrieten uns das sie seit dem Festival ein Paar sind.
Sie haben 14 Tage Mykonos (Griechische Insel) gebucht.
Wir sollten sehr wenig Klamotten einpacken, das kam uns sehr ungewöhnlich von (bald schon wussten wir warum).
Aber egal denn wir dürfen eh nur 6 kg Koffergewicht haben.

Am 22.07.2018 trafen wir uns am Flugplatz München, der Flug begann 12,25 Uhr.
Wir hatten uns seit dem Festival nicht mehr gesehen nur über Whatsapp geschrieben.
Marius und Markus sind nun fest zusammen.
Sie küssten sich innig (es wahr schon peinlich), konnten nicht zügeln.
Es hätte noch gefehlt das sie sich in die Hose gehen.
Um 15,55 sind wir auf Mykonos gelandet und wurden von einem VW-Bus abgeholt.

Wir führen etwa 20 Minuten zu einem Privat-Hotel.
Das Grundstück wahr mit einer großen Mauer umgeben. Das Tor öffnete sich und wir führen durch eine Park bis zu einem großen Gebäude. Es gingen Treppen bis zu einer großen Glastür hoch.

Wir wurden Empfangen von einem etwas Anfang 20 jährigen Boy, er wahr völlig nackt nur mit einer schwarzen Fliege bekleidet.
Sein ganzer Körper wahr rasiert und sein Penis beschnitten. Es wahr ein Traum von Boy.
Er sagte zu uns: welcome. Please register at the reception! (Willkommen
Bitte melden sie sich an der Rezeption an!)
Er führte uns zur Rezeption die eine Etage höher wahr.
Es wahr ein Traum seinen Po zu sehen.

An der Rezeption stand ein Mann Mitte 40, auch er wahr völlig nackt nur mit einer Fliege bekleidet.

Er empfang mit den Worten:
"Welcome, thank you for choosing our nude hotel" ( Welcome, thank you for choosing our nude hotel. )

Als das Benny hörte rastete er völlig aus. Wer hast denn so einen Scheiß gebucht, ich laufe doch hier nicht nackt rum und gar nicht vor meinen Bruder.
Wir brauchten sehr lange bis wir ihn beruhigen konnten (etwas später wussten wir warm).

Als der merkte das wir deutsch Sprechen, sprach er weiter in unsere Sprache.
" Es tut mir leid, das unser Hotel nicht allen gerecht wird.
Wollen Sie bei uns bleiben? "
Wir stimmten nun doch alle für ja.
Nun erläuterte uns alles
" Wir sind ein Gay-Nackt-Hotel und auch ziemlich groß. Wir können 100 Übernachtungen gewährleisten, das Hotel ist zu 98 Prozent ausgebucht.
Ihr braucht kein Gepäck die Taschen und Koffer werden Nummerier, die Nummern werde auf eure Handhänder geschrieben.
Es gibt 3 Farben von Handhändern rot für Boys bis 16 Jahre gelb für Boys bis 18 und grün für Boys ab 18 Jahre.
Das hat den Grund weil wir viele Attraktionen haben die für nicht alle Altersgruppen zugelassen sind.
Also ihr bekommt 1 rotes 4 gelbe und 1 grünes Armband, das an euer Handgelenk fest vernietet wird.
So nun bitte ich euch die Kleider zu entledigen und in die Taschen zu packen.
Geht in den Gepäckrau ganz unten im Keller der Page wird euch führen. "

Nun gingen wir hinter den geilen Boy bis ganz nach unten.
" Please go into the luggage room, there you can undress.
I'll pick you up and guide you through our hotel. "
(" Bitte geht in den Gepäckraum, da könnt ihr euch ausziehen.
Ich hole euch dann wieder ab und Führe euch durch unser Hotel. ")

So nun standen wir da, wurfen Marius und Markus einen verächtlichen Blick zu.
Aber den war das egal sie schienen es zu genießen.
Sie zogen sich gemeinsam aus und küssten sich, sie standen nun völlig nackt im Raum.
Und rieben ihre halb steifen rasierten Schwänze an ihren Bäuchen.
Dann gingen sie auseinander und auf Marius brauner Haut konnte man die feuchten Flecke sehen.
" Was ist mit euch? Runder mit den Klamotten. " rief Markus.
Wir zogen uns nun aus. Ich schaute zu Julian rüber und sah seinen riesigen Schwanz er wahr mindesten 18 cm aber völlig schlaff, ich dachte mir. Wie groß würde er steif sein?
Tom hatte einen sehr kleinen man konnte ihn nur unter den ganzen Schamhaaren nur vermuten und meiner ist 17 steif. Ich wahr nur erstaunt das fast alle Jungs keine Haare hatten.
Nur Benny wahr noch völlig angezogen.
He kleiner zieh dich aus oder willst wieder ärger machen? Sagte sein Bruder Julian.
Er zog sich nun langsam aus T-Shirt, Schuhe und Socken.
Weiter wollte er nicht.
Mach jetzt oder soll ich dich ausziehen? Fragte Julian
Tom hätte sich gleich ausziehen sollen. Denn nun schauten alle auf ihn.
Er öffnetet den Gürtel und denn Hosenknopf und den Reißverschluss und da sprang sein Penis schon aus der Hose.
Er stand mit völlig roten Kopf da.
Als er völlig nackt war konnte man für sein alter ein ziemlich großes Teil sehn.
Er stand nach oben und reichte bis zum Bauchnabel.
Was ist mit deinen Schamhaaren? Fragte Julian
Ich rasiere sie mir. Antwortete Tom
Sag jetzt aber nicht mit meinem Rasierer!
Doch mit was denn sonnst.
Auf einmal klatschte Julian`s Hand auf Tom`s Wange.
Mann konnte alle 5 Finger sehen.
Dadurch wurde sein Penis noch großer.

" Hallo wie geht es euch? " kam eine Stimme von der Tür.
" Ich bin euer guide ( Fremdenführer ), kurz zu mir ich bin ein Deutsch-Student 20 Jahre und Führe euch durch die Anlage. "
Es wahr ein großer hübscher blonder Boy breite Schultern.
Sein Body wahr völlig haarlos und sein Penis völlig ohne Vorhaut, er hatte einen Cock - Ring angelegt. So das sein Teil halbsteif wahr.
Er legte uns die Armbänder an Julius grün, Tom, Marius, Markus und ich gelb und Tom rot.
Tom`s Penis stand noch immer voll hoch. Da konnte auch unser Fremdenführer nicht den Mund halten. " An kleiner dir gefällt es hier! "
Es wahr sehr auffällig das der guide sich bei Tom sehr tapsig anstellte um mehr Mals seinen Penis zu berühren.
Wobei auch sein Teil immer größer wurde.

" Es ist schon etwas spät und es wird gleich Finster, darum möchte ich euch zu erst eure Unterkunft zeigen. Sie liegt außer des Gebäudes.
Ihr habt eine Gemeinschaftsunterkunft gebucht, es ist eine kleine Hütte am Strand.
Auf den Weg dahin haben wir viele Leute gesehen die völlig nackt wahren.
Vom alter und Aussehen alles dabei, von sehr jung bis sehr alt von schlank bist dich und Muskulös.
Aber fast alle wahren ohne Schamhaare.
Tom und ich wollten uns jetzt auch rasieren lassen, denn wir liefen an einem " Frisör " vorbei der Haare schmiedet und auch Körpermassage anbietet.

Nun sind wir an der Hütte angelangt ein Raum und Dusche und Pissbecken.
Der Raum wahr nur mit Matratzen Kissen und Betttüchern ausgelegt.
Sonst nicht.
Große Dusche wo gleich 3 Personen platz haben, ein Pissbecken und noch ein komischer Stuhl aus Keramik mit einem Loch in der Mitte und viele Schalter am Handlauf.
Ich fragte was ist das denn?
" Das ist ein Stuhl zur Analspülung, viele Jungs nutzen das schon am Morgen um sauber zu sein. Falls sie am Tag jemanden auf den Gelände treffen der sie ficken möchte. "
Ich schaute bissen betreten.

"Wer hast sich denn schon mal gespült? "
Marius und Markus meldeten sich.
" Wollt ihr es mal testen? Auch wenn wir alle mit dabei sind? "
Markus sagte ja, gern.
Ok
Hier an der Wand ist ein Spender mit Gleidmittel.
Bitte beuge dich nach von und spritze deine Pobacken.
Ohne zu zögern zeigte er uns allen sein Loch.
Der guide massierte sanft sein Loch und drang mit dem Zeigefinger ein.
Markus stöhnte.
Und nun setzte dich!
Etwas Mitte Loch!
Markus hatte schon ein volles Rohr ausgefahren, seine Eichel war jetzt riesengroß.
So jetzt diesen Knopf drücken, da kommet ein Rohr etwa 1,5 cm stark in den Anus eingefahren.
Ja geil rief Markus
Dann wir es ein wenig erweitert.
In der Mitte des Rohres kommt nun ein dünner Schlauch etwas 0,5 cm, der warmes Wasser in den Darm spritzt.
Jetzt wird alles abgesaugt.
Geil, geil, geil und Markus spritzte voll ab.
OK, das hat dir wohl Spaß gemacht?
Und das wiederholt ihr etwa 3 mal, dann seit ihr sauber und darum braucht ihr auch kein Klo mehr.
Wer das nicht benutzen will im Hauptgebäude im Keller in der grünen Zone ist noch ein normales Klo.

Nun gehen wir zurück ist Hauptgebäude.
Das gibt es 3 Zonen, eine Grüne für Leute mit dem Grünen Armband, eine Gelbe Zone für Leute mit dem Gelben Armband und eine Rote Zone für Leute mit dem Roten Armband.

Wir gehen nun gemeinsam zur Grünen Zone im Keller.
Die Zone ist für alle offen, ich bitte aber für Minderjährige folgendes zu beachten.
Die den Vormund habe sollen selbst entscheiden ob die Boys allen sich da aufhalten können.
Wenn ja besteht aus Sicherheitsgründen noch die Möglichkeit den Anus mit einem Keuschheitsgürtel zu verschlissen.
Hier befindet sich das Erlebnisbad mit vielen Attraktionen wie ( Wellenbad, Massage - düsen, und viele nicht einsehbare " Spielecken " ), weiter hin mehrere Saunen, Dampf- Schaumbad.

In der 2. Etage befindet sich die Gelbe Zone.
Die weiße sie darauf hin das nur Leute in die Gelbe Zone dürfen die auch das Gelbe Armband haben.
Wer ist der Vormund von Tom?
Julian!
Tom darf mit in die Gelbe Zone, er ist doch noch immer so geil.
Das können wir auch alles sehen, sein Penis ist noch immer voll Steif.
Und das schon seit 2 Stunden, viele Leute haben sich schon nach ihm umgeschaut.
Sein Teil wippt bei jedem Schritt und der Vorsaft läuft den Penis runter bis zu Hodensack.

Hier sind wir nun in der Gelben Zone, es dürfen nur Personen rein die über 16 Jahre alt sind.
Mann konnte von innen Stöhnen und "Schmerz Geräusche hören.
Das ist unser Schwarzer Saal der geht über 2 Etagen.
Vorsicht wer hier rein geht muss damit rechnen Vergewaltigt zu werden und niemand weiß wer es wahr.
Der Saal besteht aus einem undurchsichtigen Labyrinth
Mit Nischen, Käfigen, Löcher in den Wände ( wo man Penisse und Ärsche durchstecken kann oder auch durchgreifen)
Es gibt auch Pranger und Bänke mit Dildo.
So Jungs es ist schon spät die Rote Zone zeig ich euch morgen.
Ihr habt bestimmt Hunger um diese Zeit ist nur noch die Pool - Bar offen.
Wir gingen zur Bar und aasen was, viele nackte Männer wahren da.

  • TEIL 2 BITTE !!!!!!

  • bitte schreib teil 2

  • TEIL 2