Magazin

Das schwule Magazin aus Österreich mit Szene News, Kino, Filme und Ratgebern

iboys.at
©HOSI Salzburg

Internationaler Besuch bei der buntesten Fahrt über den Mondsee

Salzburg ist nach Wien die Stadt mit dem längsten Fetisch-Angebot in Österreich. Seit fast 5 Jahren treffen sich Kerle in Leder, Gummi, Army oder anderen Fetisch-Outfitts in der HOSI Salzburg zum monatlichen Fetisch-Abend.
Neben Salzburg und den angrenzenden österreichischen und deutschen Bundesländern besuchen aber auch internationale Gäste weltweit regelmäßig den Abend. Hier sieht man, was reine Mundpropaganda ausmacht und wie sehr die Fetisch-Szene zusammen hält.


Nächsten Freitag trifft sich in Salzburg nicht nur die lokale Fetisch-Community


Am Freitag, dem 18. August, haben sich ab 20.00 Uhr neben Thomas Wucherer, dem amtierenden Mister Leather Austria, auch Joe King, der Mr. Leather Europe, und Mr. Leather Poland Łukasz Sankowski angesagt, um ein Wochenende in der Mozart- und Jedermann-Stadt zu verbringen. Herwig Jäger und ich als Veranstalter des Abends freuen uns besonders, neben den Schärpenträgern auch die vielen angekündigten Gäste zu begrüßen.
Es ist ja auch ein besonderer Anlass: Neben dem Fetisch-Abend gibt es am Samstag. dem 19. August eine Schifffahrt der anderen Art. Wo ansonsten Touristengruppen oder Hochzeiten den Sonnenuntergang auf See genießen, treffen sich auch heuer wieder unterschiedlichste LGBTIQ-Communities in Mondsee.


Das Pride Boat am Mondsee ist für viele Mitglieder der Community ein Fixtermin


Sei dabei: 19. August, Treffpunkt 16:00 Mirabellplatz Salzburg oder 18:00 Abfahrt in Mondsee. Tickets gibt’s bei der Hosi Salzburg. Fetish-Community-Tickets könnt ihr bei mir reservieren oder (letzte Chance) am Fetish-Abend am 18.8. noch persönlich abholen.

Und das sieht und hört man: Einer der angesagtesten österreichischen DJs – DJ „The Wash“ aus Wien – wurde nach dem großen Erfolg des letzten Jahres erneut von der HOSI gebucht und kommt dieses Mal mit einem kompletten DJ-Set aufs Schiff, damit wieder vom Ablegen bis zum Ende der Schifffahrt der Tanzboden glüht. Treffpunkt für die Abfahrt ist um 15.30 Uhr am Salzburger Mirabellplatz.

Mit Ausnahme der Fetisch-Kerle gilt für alle anderen Communities und Besucher des PrideBoats die Lederhose oder das Dirndl als Kleidung der Wahl. Dazu wird sicher nicht nur mit einem Schnapserl angestoßen. Und vielleicht ergibt sich ja die Gelegenheit sich in der Badehose (oder nackt) im klaren See eine kurze Abkühlung zu holen.