iBoys Jungs Forum!

Hier kannst du ungezwungen über deine Probleme diskutieren oder Fragen zur Liebe zwischen Jungs, dein erstes Mal, etc. stellen.

Du bist nicht eingeloggt! Um dich an Diskussionen zu beteiligen, musst du ein registriertes Mitglied sein! Klicke hier, um dich zu registrieren oder hier um dich anzumelden.
 Warum das Wort "Toleranz" intolerant ist
Autor Beitrag
03. August 2014 um 23:42
author
Donnotknow (20)
AT, Wien, Wien, Wieden
Warum das Wort "Toleranz" intolerant ist
Hallo!

Ich möchte euch ein bisschen Denkstoff bringen und vielleicht auch eine kleine Diskussion starten.

Als erstes: was verbindet ihr mit Toleranz?
Also ich meine jetzt nicht in gesellschaftlicher Hinsicht.

Ich kann mich noch gut an den Matheunterricht erinnern.
Beim Winkelzeichnen: 2 Grad Toleranz.

Und da haben wirs. Was will man uns da mit Toleranz mitteilen?
"Das ist die Grenze, mehr und du bekommst keine Punkte. Aber das ist nur eine Ausnhame.".

Also wie konnte man dieses Wort in den Wortsinn der Gesellschaftstoleranz einbringen? Seit dem ich das bemerkt habe, stelle ich mir bei einem "toleranten" Menschen vor, dass er zu einem homosexuellen Jungen sagt: "Aber das ist nur eine Ausnahme! Wenn du als Junge wiedergeboren wirst, werden mal viele Bitches flachgelegt, sonst gibts Ärger!".

Sehr schön dargestellt wird das auch bei einer South Park Folge:
Link öffnen

Was haltet ihr davon?
Findet ihr mein Wortspiel doch zu gewagt?

Donnotknow
04. August 2014 um 02:57
author
User gelöscht
In Mathe gibt es auch den Bereich der Analystik..da steckt das Wort anal drin..und jetzt?
Es ist zwar immer gut über viele soziale Dinge nachzudenken was das Miteinander angeht, erst recht wenn es ein wenig kritisch ist, aber für mein Empfinden geht dein Wortspiel tatsächlich etwas zu weit.
Und sowas mit der Mathematik zu vergleichen (auch wenn dort nur dein Denkanstoß war) ist etwas sehr doll, immerhin setzt sich ja auch später keiner mit einem Aldi-Prospekt hin und rechnet die Parabeln aus.
Es steht jedem frei zu, wie er Dinge bezeichnet und empfindet, allein bei den Worten 'Ich liebe dich', die für jeden verständlich sind, gibt es genug Menschen die lieber einen anderen Begriff dafür verwenden, was mitunter aber auch schief gehen kann. Toleranz ist nun mal der Begriff der im Duden drin steht und mit dem wir aufgewachsen sind, was man aber darunter versteht ist wohl die eigene Sache, nur sollte man trotzdem noch mit anderen Menschen kommunizieren können.
12. März 2018 um 15:18
author
HeartbrokenKid (21)
AT, Wien, Wien
Nun... So wie ich das sehe, kann man das Wort "Toleranz" auf zwei verschiedene Weisen sehen. Die erste ist, etwas dulden, eine Ausnahme machen bis zu einer gewissen Grenze, und die zweite ist, etwas annehmen und akzeptieren, so wie es ist. Ich würde aber niemals von mir sagen, dass ich tolerant bin - Nicht, weil ich es nicht bin, sondern weil das Wort genauso schwammig ist wie "Intelligenz". Diese Wörter existieren einfach, jeder verwendet sie, aber niemand weiß wirklich, was gemeint ist. Genauso die Sprüche "Wir sind alle gleich" und "Bleib so wie du bist" - Alle sagen es und die wenigsten haben einen zweiten Gedanken daran verschwendet, dass wir alle gar nicht gleich sein können, wenn wir doch alle individuell, einzigartig und verschieden sind. Und das zweite sehe ich eher als Beleidigung, bleib so wie du bist, verändere dich ja nie, entwickle dich niemals weiter, denn dann könnte ich dich nicht mehr mögen. Aber zurück zur Toleranz: Ich würde "tolerant" nur sagen, wenn "dulden" gemeint ist. Denn wenn dich jemand so nimmt, wie du bist, würde ich eher sagen, dass dieser Mensch wertschätzend ist. Er schätzt deinen Wert. Ein toleranter Mensch schätzt deinen Wert nicht unbedingt, er lässt dich einfach nur so sein, wie du bist. Und ein aufgeschlossener Mensch, der ist so dazwischen. Der versucht sich darin, andersartige Dinge und Menschen zu schätzen.

Die besten Themen

Die neuesten Beiträge