Ratgeber

Hier erfähst du alles, was du über deinen Körper, Sex und Jungs wissen musst...

Woher weiß ich, ob ich schwul bin?

Sex 
iboys.at
Schwul oder nicht?© iStockPhoto/GettyImages
0 0
Du fühlst Dich zu Jungen hingezogen, hast Dich vielleicht sogar in einen Jungen verliebt? Oder waren es bisher nur Phantasien, die die Frage in Dir geweckt haben: Bin ich vielleicht schwul? Wir erklären Dir, wie Du die Antwort darauf herausfinden kannst.
Es ist immer noch unklar, warum sich manche Menschen zum eigenen Geschlecht hingezogen fühlen. Werden sie mit ihrer Veranlagung bereits geboren? Welche Rolle spielt das soziale Umfeld? Bis heute weiß das niemand so genau.

Tatsache ist: Gleichgeschlechtliche Liebe gab es schon immer. Und in manchen Zeitepochen und Kulturkreisen war diese Liebesform hoch angesehen.

Leider glauben heute immer noch viele Leute, Homosexuelle seien krank oder pervers. Das ist völliger Unsinn! Homosexualität ist keine Krankheit und kann deshalb auch nicht geheilt werden. Und: Niemand kann einen Schwulen umpolen!


Schwule gibt es überall! Viele Promis bekennen sich dazu, Männer zu lieben

Wenn Jungs Jungs lieben - und keine Mädchen - sind sie homosexuell. Die meisten sagen dazu: schwul. Aber nicht immer ist das Gefühl schwul zu sein von Anfang an ganz klar und eindeutig. Oft ist es eine Ahnung. Manchmal eine Angst. Deshalb behalten viele diese Gedanken erst Mal für sich. Sie sind oft verwirrt und unsicher. Haben Angst vor den Reaktionen anderer.

Jeder Mensch trägt ein gewisses Maß an homosexueller Veranlagung in sich. Viele Jungen haben homosexuelle Kontakte und Fantasien. Laut einer Untersuchung gaben 62% der befragten Männer an, ihre ersten sexuellen Erfahrungen mit einem Jungen oder einem Mann gemacht zu haben.

Für die meisten Männer (etwa 90 Prozent) stellt sich im Lauf der Zeit heraus, dass ihre homosexuellen Neigungen nur Teil einer Reifungsphase in der Pubertät sind. Dann war es eine vorübergehende Sache, die dir vielleicht spannende Erfahrungen für dein künftiges Sexualleben gebracht hat.

Den anderen jungen Männern (etwa 10 Prozent) wird spontan oder mit der Zeit klar, dass sie sich dauerhaft zum selben Geschlecht oder zu sogar zu beiden Geschlechtern hingezogen fühlen.

Manche Jungs fragen sich, ob es vielleicht nur eine Phase ist, in der sie Jungen einfach interessant finden. Das kann auch sein. Denn in der Pubertät kann die Vorliebe zu dem einen oder anderen Geschlecht mal wechseln. Bis ganz eindeutig ist, für wen das Herz schlägt - für Jungen, Mädchen oder beide - vergehen manchmal Jahre. Und sich zu diesen Empfindungen zu bekennen, ist für viele Schwule ein großer und manchmal schwerer Schritt. Dabei hilft der Austausch mit anderen Homosexuellen, die schon Erfahrung damit haben.

Wie merke ich, dass ich schwul bin?
Das ist nicht immer sofort ganz klar und eindeutig. Aber kurz gefasst kann man sagen:
Du bist schwul, wenn Du sexuelle Gefühle für Jungen (Männer) hast oder Dich nur in Jungen verlieben kannst. Vielleicht findest Du auch einige Mädchen interessant. Aber auf eine andere, nicht erotische Weise. Deine Gefühle für Jungen sind einfach stärker.

Wenn Du gleichzeitig sexuelle Gefühle für Jungen und Mädchen hast, bist Du bisexuell. Mädchen, die Mädchen lieben sind lesbisch. Mädchen die Jungen und Mädchen lieben sind auch bisexuell. Mach Dir keinen Druck, wenn Du Dich noch nicht klar zuordnen kannst. Denn die Empfindungen kann sich im Laufe des Lebens verändern.

Es ist völlig normal, sich für das eigene Geschlecht zu interessieren!
Aber: Im Gegensatz zu den Girls gelten körperliche Berührungen wie Umarmungen, Küsse oder Händchen halten unter Jungs immer noch als unmännlich. Wer sich trotzdem traut wird meist gnadenlos verspottet. Deshalb ist es für schwule Jungs oft schwer, sich in ihrer Schulklasse oder im Freundeskreis als homosexuell zu outen, ohne dadurch ins soziale Abseits zu geraten.

Bin ich schwul wenn ich von Jungen träume?
Das muss nicht sein. Denn es erfüllt sich nie alles, was wir träumen. Warum sollte das bei diesen Träumen anders sein? Trotzdem könnte es ein Hinweis darauf sein, dass Du schwule Anteile in Dir hast. Das ist normal. Denn viele Menschen sind nicht ganz eindeutig heterosexuell. Vielleicht war es einfach nur ein Traum. Doch wenn dieser Traum immer wieder kehrt, könnte er auf eine unerfüllte oder unterdrückt Sehnsucht nach Jungen hindeuten.

Du denkst auch bei der Selbstbefriedigung öfter an Jungen? Dann schau mal in Dein Spiegelbild und sei ganz ehrlich mit Dir. Lass den Gedanken an Dich heran, dass Du Dich (auch) zu Jungen hingezogen fühlst. Wie geht es Dir damit? Wie wichtig ist der Wunsch für Dich, das wirklich erleben zu wollen? Schritt für Schritt kommst Du Deinen Gefühlen näher. Du musst Dich noch nicht festlegen. Doch wenn Du Dich für diesen Gedanken öffnest, wirst Du schneller Klarheit kriegen.

Und wenn es doch "nur" eine Phase ist, dann probier Dich aus. Auch das gehört zur Pubertät. Festlegen kannst Du Dich immer noch später.

Kann ich meine Homosexualität wegkriegen?
Nein! Und wer es geschafft hat, zu seiner Homosexualität zu stehen, sich so zu mögen und gut zu fühlen, der wird das auch nicht wollen. Denn Schwulsein ist keine Krankheit. Und Du kannst auch nicht beschließen nicht schwul zu sein. Warum nicht? Weil das nicht Dein Kopf entscheidet. Deine sexuelle Orientierung ist stärker als Dein Wille. Und sie ist in Dir, noch bevor Du sie das erste Mal bewusst spürst. Wer versucht sein Schwulsein zu unterdrücken, wird früher oder später darunter leiden. Denn es bleibt ein unerfülltes, wichtiges, menschliches Bedürfnis!
Wie findest du diesen Artikel?