Magazin

Das schwule Magazin aus Österreich mit Szene News, Kino, Filme und Ratgebern

Terror 2000 - Intensivstation Deutschland

Spielfilm 
iboys.at
© iboys.at
0 0
Eine sensationsgeile Horde von Journalisten folgt zwei gestörten Geiselnehmern auf ihrer Flucht durch die Republik.
Auch in anderen Teilen des Landes regiert der Wahnsinn. Während in Rassau ein Asylbewerberheim brennt, feiern Neonazis ihren neuen Führer und die Geburtsstunde des vierten Reiches. Der Sozialarbeiter Horst Fricke wird bei dem Versuch, eine polnische Familie nach Rassau zu bringen, von Nazis ermordet und die Familie verschleppt.

Inspektor Körn und seine Kollegin Margret nehmen die Ermittlungen auf und geraten in Rassau mitten hinein in einen braunen Sumpf der ideologischen und religiösen Idiotie. 'Terror 2000 - Intensivstation Deutschland', der letzte Teil von Christoph Schlingensiefs Deutschland-Trilogie, ist ein radikales Statement zur deutschen Befindlichkeit Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre: ein obszönes Hysterienspektakel, entstanden nach dem blutigen Ende des Geiseldramas von Gladbeck und den rassistischen Pogromen von Hoyerswerda, Rostock und Mölln.
Wie findest du diesen Artikel?