Magazin

Das schwule Magazin aus Österreich mit Szene News, Kino, Filme und Ratgebern

Papillon

Spielfilm 
iboys.at
© iboys.at
0 0
Marseille, in den 1930er Jahren: Von bewaffneten Soldaten eskortiert, wandert ein endloser Strom von Häftlingen durch die Stadt in Richtung Hafen.
Die Delinquenten werden in die französische Strafkolonie Guyana verschifft, wo sie nach Verbüßung ihrer Haftstrafe als Kolonisten verbleiben sollen. Unter ihnen befindet sich Henri Charrière, der angeblich einen Zuhälter erstochen hat. Auf der Brust trägt er die Tätowierung eines Schmetterlings, das Symbol der Freiheit. Schon während der Überfahrt denkt er nur an seine Flucht. Hierfür freundet er sich mit dem Betrüger Louis Dega an, um mit dessen Geld die Gefängniswärter der Strafkolonie zu bestechen. Der Plan scheint zu funktionieren, doch Henri wird verraten und verweilt nach seinem gescheiterten Ausbruch lange Zeit in Einzelhaft.
Wie findest du diesen Artikel?