Magazin

Das schwule Magazin aus Österreich mit Nachrichten und Videos zum Thema Gay, Coming-out, Liebe, Sex, Party, Kino, Schwul, Bücher und Ratgeber

Neue interaktive TV-Plattform für Schwule

Der erste Gay TV Sender in Europa 
iboys.at
© OUTtv, PRO-FUN MEDIA
0 0
Am 01. Dezember 2017 startet die neue schwule TV-Plattform OUTtv als App, die ein linear ausgestrahltes Pay-TV-Programm mit Video-on-Demand verbindet.
OUTtv-Abonnenten haben rund um die Uhr Zugriff auf das laufende Programm und die Mediathek mit einer Gesamtspieldauer von derzeit 800 Stunden. LGBT-Kinofilme, Serien, Shorts und Dokumentationen sind auch im Einzelabruf erhältlich; die Gratisversion der App hält eine kleine Auswahl bereit.

„Ein Herzstück unseres gemeinsamen Konzepts sind die Social-Media-Funktionen“, erklärt der CEO von OUTtv Europe, Marc Putman. „OUTtv-Nutzer können sich künftig über die App und Facebook Connect miteinander verbinden und sich Sendungen empfehlen. Vielleicht gibt es sogar jemanden in der Nähe für einen gemeinsamen Abend mit der Lieblingsserie? So wird die LGBT-Community Teil des Medienerlebnisses.“ Selbstverständlich ist die App auch anonym zu nutzen.

Axel Schmidt, CEO von PRO-FUN MEDIA


Axel Schmidt, CEO von PRO-FUN MEDIA, sieht OUTtv nicht nur als TV-Angebot für die LGBT-Zielgruppe: „Zwar steuert PRO-FUN MEDIA zum Start einen Grundstock an Filmen bei, doch grundsätzlich wollen wir Kreativen und Distributoren eine offene Plattform bieten. Denn außer auf Festivals und in Filmreihen gibt es viel zu selten die Gelegenheit, LGBT-relevante Produktionen zu zeigen.“

Im Joint-Venture sind die Aufgaben verteilt: PRO-FUN MEDIA steuert seinen umfangreichen Filmbestand bei und berät bei der Gestaltung der Programmauswahl, OUTtv Media betreut die Mediathek, produziert den Livestream und stellt die Studio- und Plattformtechnik bereit. Die Blu Mediengruppe übernimmt das Marketing und liefert News aus der Community und für die Community.

Marc Putman, CEO von OUTtv Europe


Alle Unternehmen verbindet ihre jahrzehntelange Erfahrung in der Medien-Distribution und ihr tiefer Einblick in die LGBT-Community. Andreas Müller, OUTtv-Projektleiter bei der Blu Mediengruppe sieht es so: „OUTtv, PRO-FUN MEDIA und die blu Mediengruppe passen zusammen wie Elton und John, wie Gin und Tonic, wie Boney und M. Unsere Kompetenzen ergänzen sich fabelhaft. Zusammen bringen wir das Beste auf die Bildschirme, was die queere TV-Welt zu bieten hat. Der größte Gewinner dabei ist natürlich der Nutzer, denn die Power-Liaison versorgt ihn mit Unterhaltung und Information auf höchstem Niveau.“

Wie findest du diesen Artikel?