Magazin

Das schwule Magazin aus Österreich mit Nachrichten und Videos zum Thema Gay, Coming-out, Liebe, Sex, Party, Kino, Schwul, Bücher und Ratgeber

Jonathan

Drama 
iboys.at
© Courtesy of Kordes & Kordes Film GmbH
0 0
Drama über einen jungen Mann, der lernen muss, sich von seinem krebskranken Vater zu lösen und seinen eigenen Weg zu finden.
Der 23-jährige Jonathan musste schon früh viel Verantwortung übernehmen. Seine Mutter ist gestorben, als er noch ein Kind war. Zusammen mit seiner Tante Martha pflegt er seinen todkranken Vater Burghardt. Außerdem bewirtschaftet sie den kleinen Familien-Bauernhof.

Zwischen Martha und Burghardt ist das Verhältnis sehr gespannt. Die beiden schweigen sich seit Jahren an. Jonathan, der seinen Vater oft über die tote Mutter ausfragt, wird von dem distanzierten Burghardt auf Abstand gehalten. Als sich der gesundheitliche Zustand des Vaters immer mehr verschlechtert, holen sie die Pflegerin Anka in den Haushalt.

Jonathan ist fasziniert von der offenen und lebenslustigen Anka und verliebt sich bald in sie. Eines Tages taucht auch noch unerwartet Burghardts verschollen geglaubter Jugendfreund Ron auf. Jonathans Vater fühlt sich in der Gegenwart seines Freundes sichtlich wohl. Dagegen sieht Jonathan den Fremden als Bedrohung und Eindringling an. 

Als er dann auch noch erfährt, dass sein Vater und Ron mehr verbindet als nur Freundschaft, die beiden eine homosexuelle Beziehung hatten und ineinander die große Liebe fanden, bricht für ihn eine Welt zusammen. Das bereits angespannte Vater-Sohn-Verhältnis steht vor einer Zerreißprobe. Erst nach und nach versteht Jonathan, dass er seinen eigenen Weg finden muss - und Lieben auch bedeutet, loslassen zu können.

Das Verhältnis zwischen Vater und Sohn wird noch komplizierter. Jonathan merkt schließlich, dass er sein eigenes Leben führen und loslassen muss, um eine eigene Zukunft aufzubauen.

  • photo
  • photo
  • photo
  • photo
  • photo
Piotr J. Lewandowski  inszenierte sein stilles Drama in kraftvollen Bildern. Das Drehbuch stammt ebenfalls von Piotr J. Lewandowski, der dafür mit dem Emdener Drehbuchpreis 2014 ausgezeichnet wurde. Der Hauptdarsteller Jannis Niewöhner ist durch seine Rollen in beliebten, deutschen Jugendfilm-Reihen wie die Edelstein-Trilogie und „Ostwind 2“ bekannt geworden. Der deutsche Film feierte seine Weltpremiere auf der Berlinale 2016 in der Panorama Sektion.
Wie findest du diesen Artikel?