Magazin

Das schwule Magazin aus Österreich mit Szene News, Kino, Filme und Ratgebern

Erogene Zonen

Sex 
iboys.at
© 123rf
0 2
Eine Berührung am Oberschenkel oder am Hals kann manchmal ein wirklich tolles Gefühl hervorrufen. Denn neben deinen Geschlechtsorgan reagieren auch andere Bereiche des Körpers, die erogenen Zonen, extrem auf Streicheln, Küsse oder Liebkosungen. Wir verraten dir, an welchen Stellen Jungs besonders empfindlich sind, und da gibt es jede Menge...
Sanftes Streicheln, zärtliches Knabbern, leidenschaftliches Saugen! Wenn dir solche Berührungen unter die Haut gehen, dann liegt das daran, dass jemand deine erogenen Zonen berührt. Erogene Zonen - so nennt man die Stellen am Körper, die besonders empfänglich für Berührungen sind und bei Reizung sexuelle Erregung hervorrufen können. Davon gibt's viele! Sie beschränken sich nicht nur auf den Penis. Etwa 80.000 Nervenenden münden direkt unter der Hautoberfläche. An den erogenen Zonen sind diese empfindlichen Nervenenden besonders stark konzentriert.

Streicheleinheit für die Arme
Die Unterarme eines Jungens können in der richtigen Stimmung auch für erregende Gefühle sorgen. An der Innenseite der Unterarme wachsen auch bei Jungs kaum Haare, dadurch ist die Haut besonders weich und toll zu streicheln. Besonders schön ist es für deinen Freund, wenn du ihn dort ganz sanft mit den Fingerspitzen berührst.

Oberschenkel
Ähnlich schön fühlt es sich an, wenn du die Innenseite der Oberschenkel deines Freundes streichelst oder massierst. Die Vorfreude darauf, dass deine Hände vielleicht weiter nach oben wandern werden, macht ihn verrückt.

Leisten & Lenden
Ein schönes Gefühl löst du auch bei einem Jungen aus, wenn du seine Lenden und Leisten berührst. Spannend ist es, wenn du an seinem Hosenbund rumspielst – das steigert die Aufregung!

Knabber an seinem Ohr
Fast alle Jungs mögen es, wenn man sanft an den empfindlichen Ohrläppchen knabbert oder saugt. Durch das Ohr laufen viele feine Blutgefäße die dafür sorgen, dass sich die zärtlichen Berührungen super intensiv anfühlen.



Stirn & Haaransatz
Genauso erregend kann es sich anfühlen, wenn du den Haaransatz und die Stirn zärtlich berührst und streichelst, denn auch hier laufen viele Nervenenden zusammen.

Nacken, Hals und Co
Manche Berührung gehen durch den ganzen Körper, dazu zählen auch Küsse auf die Seiten des Halses oder in den Nacken. Gänsehaut-Feeling gibt es auch, wenn du mit deinen Händen durch seine Haare wühlst.

Hände und Füße freuen sich über eine sanfte Massage
Hände und Füße können auch sehr stark auf Berührungen reagieren und eine sexuelle Erregung hervorrufen - besonders die Fußsohlen und die Handinnenflächen.

Auch am Rücken kann's entzücken
Genauso wie der Bauch ist auch der Rücken total empfänglich für Streicheleinheiten und Berührungen. Vor allem wenn du mit den Fingerspitzen sanft über seinen Rücken streichst, fühlt sich das für deinen Jungen toll an.
Wie findest du diesen Artikel?
  • Achja, wer sehnt sich nicht danach ...

  • die jungs sind voll süß *-*