Österreich

SPÖ will eigene Unterkünfte für homosexuelle Asylwerber

Nach den großen Asyl-Wellen in Österreich zeigt jetzt auch ein Antrag zum Wiener SPÖ Landesparteitag am Samstag, dass massive Integrationsprobleme existieren. Die schwul-lesbische SPÖ Gruppe SOHO will nun homosexuelle Flüchtlinge in eigenen Wohngruppen unterbringen, da ihnen unter anderem Dolmetscher und andere Muslime feindlich gesinnt sind. Von der FPÖ kommt heftige Kritik jedoch auch von denen eigenen reihen der SPÖ.

© Getty Images
LSBTI-Flüchtlinge werden häufig angefeindet

Wie bereits bekannt, jagen IS-Kämpfer in Syrien Homosexuelle Menschen und richten sie hin. Die Terrormiliz Islamischer Staat hat sogar mitgefilmt wie zwei homosexuelle Männer von einem Hochhaus in den Tod gestürzt worden sind.

Auch in Österreich wo mittlerweile ca. 111.000 Asylwerber leben werden Homosexuelle in Asylunterkünften laut SOHO öffentlich angefeindet und sollten deshalb in eigene Unterkünfte umziehen.

"Lesbische, schwule, Trans- und Inter-Flüchtlinge sind oft in einer besonders prekären Lage und werden auf vielfache Weise ausgenutzt und diskriminiert", heißt es in dem von der SOHO eingebrachten Antrag. Es sei daher dringend notwendig, "Unterkünfte zu schaffen, in denen sie geschützt sind". Dazu sollen vonseiten der betreuenden NGOs eigene Wohngruppen gegründet werden, so die Forderung.

FPÖ Gudenus: "Haben wir keine anderen Probleme?"
Wiens Vizebürgermeister Johann Gudenus kann derartigen Anträgen naturgemäß wenig abgewinnen. "Wenn das die einzigen Probleme sind, die derzeit wichtig sind, dann gute Nacht, Wien", formulierte der FPÖ-Vize deutlich.

Doch auch aus den Reihen der SPÖ selbst kommt harsche Kritik. So erklärte etwa ein Partei-Insider, dass es "denkbar schlecht" sei, wie die Sozialdemokratie derzeit "von gewissen ultralinken Splittergruppen" beeinflusst werde.

Bilderstrecke SPÖ will eigene Unterkünfte für homosexuelle Asylwerber

13.04.2016 | Quelle/Autor: APA | Fotos: © Getty Images
8 Kommentare

Offline AustrianSasori (22/179/64)

06.08.2016 17:36

Typisch FPÖ diese Partei ist ja sowohl Homosexuellen als auch den Flüchtlingen feindlich gesinnt.

Offline schuechternich

17.07.2016 21:42

Wtf, was ist mit den Kommentaren hier nur los? o.o
Und ich dachte, Homosexuelle wären viel toleranter.

Offline LittleMissPrincess

10.07.2016 17:44

haha dann kann man davon ausgehen dass auf die Schwulenlager zuerst Anschläge stattfinden, ich hätt ja am liebsten garkeine Flüchtlinge in der EU.

Offline sunbak

21.06.2016 17:56

all that privilege...it's just too much :// Ihr alle tut mir echt leid :// wenn der Staat erst auf Flüchtlinge schaut und dann erst auf die 'richtigen' Bürger :// damn

Away jigsaw7

19.04.2016 18:04

Das sind dann Flüchtlingslager wo regelmäßig Homosexuelle Orgien stattfinden ^^

Offline maxii_p (20/177/75)

16.04.2016 15:40

@pazi: ne haha das meine ich nicht ernst, it's just satire, vorher würde ich mich selbst einliefern lassen bevor ich so einen Schmarrn ernst meine :D

Online pazi (23/173/65)

14.04.2016 23:12

@maxii

hahhhahah dachte schon du meinst das ernst haha. kann das alles schon nicht mehr hören. sollen lieber mal zuerst auf uns schauen.

Offline maxii_p (20/177/75)

14.04.2016 16:19

Ich finde es extrem diskriminierend, dass hier nicht zwischen behinderten transgender-Flüchtlingen und nicht behinderten transgender Flüchtlingen unterschieden wird. Was soll bitte ein transgender-flüchtling mit besonderen Bedürfnissen in einer nicht Barriere-freien transgender-wg? Außerdem sollte es auch vegane Einrichtungen für Behinderte transgender-Flüchtlinge geben.
Außerdem fordere ich eine eigene Moschee in zentraler Lage für körperlich-eingeschränkte-vegane-transgender-Flüchtlinge mit kleiner bis mittelmäßiger traumatisierung.
Ich finde es sollte einfach für jeden etwas geben und wir sollen es bezahlen.

Satire!!! nicht glauben ich meine das ernst :D!!!